Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

22HEA90003 Junge VHS: Handy Spiele mit Android programmieren

In diesem Kurs soll mit dem Androidstudio von Google die Entwicklung von einfachen Spielen realisiert werden. Jedoch nicht in trockener Theorie, sondern schwerpunktmäßig praktisch in der Anwendung.
Im ersten Schritt wird Ihnen das SDK, also die Entwicklungsplattform Androidstudio vorgestellt. Diese werden wir gemeinsam Schritt für Schritt installieren und einrichten. Danach müssen die Grundlagen der Java Programmiersprache vermittelt werden. Zudem wird die Androidprogrammierung erklärt.
Im Anschluss richtet sich der Schwerpunkt auf die eigentliche Programmierung von Spielen. Diese Spiele sind dann auf Android Endgeräten spielbar. Wie wird die Steuerung realisiert. Wie werden Berechnungen durchgeführt. Wie wird ein flüssiges Gameplay realisiert. Wie bekomme ich Klangeffekte in das Spiel eingebunden. All diese Fragen werden in diesem Kurs ausführlich behandelt. Aber nicht nur theoretisch, sondern praktisch mit der Entwicklung eines Spieles.

Inhalte:
• Installation von Androidstudio
• Vorstellung des SDK
• Grundlagen der Java Programmierung
• Grundlagen der Androidprogrammierung
• Einbinden der Steuerung (Touchscreen) in das Gameplay
• Berechnungen für ein flüssiges Gameplay
• Laden von Bildobjekten
• Darstellung von Bildobjekten
• Einbinden von Hintergrundmusik und Klangeffekten
• Displayberechnungen damit das Spiel auf jedem Endgerät gleich aussieht
• Testen mit dem eingebauten Emulator
• Optimierung des Gameplays
• Erstellung eines installierbaren Pakets

Zielgruppe:
• Teilnehmer, welche bisher noch keine oder sehr wenige Kenntnisse über Java und Androidstudio haben und in die Spieleprogrammierung einsteigen möchten.

Vermittelte Kenntnisse in diesem Kurs:
• Installation Androidstudio
• Umgang mit Androidstudio
• Grundlagen der Javaprogrammierung
• Grundlagen der Androidprogrammierung
• Grundlagen der Spieleprogrammierung
Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.





vhs für junge Menschen

 

Dieser neue Programmbereich seit dem Frühjahrssemester 2022 richtet sich an junge Menschen, die vielleicht zum ersten Mal ohne ihre Eltern einen VHS-Kurs besuchen. Angeboten werden künftig nicht nur attraktive Bildungsangebote, sondern auch Kurse mit medienpädagogischem Inhalt bereits zur Berufsorientierung.

Konkret geplant ist für die kommenden Herbstferien das Projekt 'Junge VHS im talentCAMPus: Medienpädagogik in den Herbstferien', das sich mit drei Teilprojekten der Erstellung von Handyapps, dem Machen von Profi-Podcasts sowie in einem erlebnispädagogischem Ansatz derm Einsatz der damaligen Spitzentechnologie des Buchdrucks zur Zeit der Reformation widmet. Diese half Martin Luther im Jahre 1523 dabei, trotz 'Home Office' als Junker Jörg auf der Wartburg, seine Bibelübersetzung zu publizieren. Nach dieser Phase der inneren Einkehr und der erzwungenen 'Inakitivät' gewann Martin Luther neue Handlungsspielräume im Zuge des Reformationsprozesses. Dies ist etwas, das wir auch heute noch von ihm lernen können, angesichts der gesellschaftlichen Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen.